Forschungskolloquium

Zur Zukunft der Menschenwürde

Die Vortrags- und Arbeitsreihe «Zur Zukunft der Menschenwürde zwischen Glaube und Weltordnung» fand im Dezember 2007 ihren Beginn. Menschenwürde wurde bereits im Sommer 2007 im Goetheanum thematisiert und wird nun fortgesetzt durch eine Reihe von Vorträgen und Arbeitstreffen. Für die Gestaltung zeichnet Dorothée Deimann verantwortlich, in Zusammenarbeit mit der Sektionsleitung Paul Mackay.

Erfahren Sie mehr über die Grundideen des Kolloquiums,

informieren Sie sich über die nächsten Termine,

sehen Sie, welche Personen an den Kolloquien mitwirken,

oder lesen Sie Vortragstexte nach.

Vielleicht interessieren Sie auch ein paar Impressionen der bisherigen Kolloquien.

Oder abonnieren Sie den Newsletter, um aktuell informiert zu werden. philippeserra.com and philippe-serra.blogspot.com

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aktuelles:

  • Juli 2008:
    Die kompletten Vortragstexte von Christian Schopper "Das Herz - majestätischer als eine Sonne", Friedrich Glasl "Der moderne Mensch und der Begriff der Schuld" und Hans Dackweiler "Würde, ein individuelles Gut. Würde, ein soziales Gut." sind online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken sie hier.
    Der Vortragstext von Paul Mackay "Geld und Menschenwürde" wurde durch den Autor überarbeitet. den neuen Text finden sie hier.
     
  • 10. Juni 2008:
    Die Photos zum 4. Forschungskolloquium im Juni 2008 sind online verfügbar und können betrachtet werden. Klicken Sie hier.
     
  • 3. Juni 2008:
    Der komplette Vortragstext von Paul Mackay "Geld und Menschenwürde" sowie der Plenumsbeitrag von Ursula Kradolfer "Russland: Welches Bild ist realistisch?" sind online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken Sie hier.
  • 2. Juni 2008:
    Der komplette Vortragstext von Ingo Krampen "Soziale Liebestechniken als Grundlage der Menschenwürde im Recht" ist online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken Sie hier.
     
  • 26. Mai 2008: 
    Die kompletten Vortragstexte von Kai Ehlers "Russland, China und andere - vom Zwangskollektiv zur selbst gewählten Gemeinschaft?" und Mathias Höyng "Justogenese - Gedanken zur Entfaltung salutogenetischer Ansätze im Rechtsbereich" sind online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken Sie hier.
     
  • 20. Mai 2008: 
    Die Teilnehmerbeiträge von Uwe Henrich "Die Volksrepublik China, wozu fordert sie uns heraus?" und Simon Mugier "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und die Dreigliederung des sozialen Organismus" sind online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken Sie hier.
     
    Die Photos zum 3. Forschungskolloquium im Mai 2008 sind online verfügbar und können betrachtet werden. Klicken Sie hier.
     
  • 15. Mai 2008:
    Die kompletten Votratgstexte von Christoph Spenlé "Zur Zukunft der Menschenwürde zwischen Glaube und Welthoffnung" und Ueli Mäder "Narzissmus und (Ohn-)Macht" sind online verfügbar (zum Ansehen oder Herunterladen). Klicken Sie hier.